Home | Impressum | Kontakt

Getarntes Tier

Kreatives Arbeiten mit Naturmaterialien. Kreatives Lernen.

Tiere bis 60 Min ab 6 Jahre

Benötigtes Material

  • Naturmaterialien: Z.B. Eicheln, Kastanien, Zweige, Äste, Moos etc.
  • Außerdem: Draht, Kleber, Faden, Scheren, Messer

BESCHREIBUNG

Für dieses Spiel teilen sich die Mitspieler*innen in zwei bis vier Gruppen ein. Jede Gruppe bekommt eine abgesteckte Fläche zugeteilt. Auf dieser Fläche müssen gebastelte Tiere versteckt werden (im Laub verscharren gilt natürlich nicht). Sie werden aus gesammelten Naturmaterialien und evtl. Bastelmaterial, Korken o.ä. hergestellt. Die Tiere sollen sich möglichst gut an ihre Umgebung anpassen. Ziel jeder Gruppe ist es, einerseits die Tiere der gegnerischen Gruppe möglichst schnell zu finden und gleichzeitig die eigenen Tiere so gut zu tarnen, dass die andere Spielergruppe sie nicht so schnell findet.

WAS STECKT DAHINTER?

In der Natur geht es für die Tiere darum, von ihren Fressfeinden nicht entdeckt zu werden. Dazu dienen Tarnfarben und -formen. Einige Spannerraupen sehen zum Beispiel aus wie kleine Äste. Mit diesem Phänomen beschäftigen sich die Mitspieler*innen hier aktiv. Vielleicht wird ja auch das eine oder andere echte getarnte Tier entdeckt, welches man sonst leicht übersehen hätte.

WIE GEHT´S WEITER?

Diese Spielaktion kann als Einstieg zum Thema Tiere dienen.

VARIATIONEN UND ERWEITERUNGEN

Die Tiere können Namen bekommen und anschließend in einem „Zoo“ aus selbstgebauten Gehegen ausgestellt werden.