Home | Impressum | Kontakt

Rindenabdruck

Kreatives Wahrnehmungsspiel. Lässt sich gut in Projektarbeiten zum Thema Bäume und/oder Wald einbringen. Die entstandenen Bilder können natürlich auch ausgestllt werden.

Forschen und Entdecken Wald bis 30 Min ab 6 Jahre

Benötigtes Material

  • Papier, Wachsmalstifte (für ältere Kinder sind auch Stifte aus Graphit denkbar)

BESCHREIBUNG
In einem Gebiet mit verschiedenen Baumarten bekommt jedes Kind  Papier und einen Wachsmaler. Das Papier wird von einem Partner gegen den ausgesuchten Baumstamm gedrückt. Der andere streicht leicht mit dem schräg angesetzten Wachsmaler darüber, bis sich die Rinde abdrückt. An verschiedenen Baumarten durchgeführt, entstehen so unterschiedliche Muster.

WAS STECKT DAHINTER?
Verschiedene Baumarten haben Rinden mit verschiedener Struktur, die auf diese Weise fühlbar und sichtbar gemacht werden kann. Werden die Unterschiede besprochen, können die Baumarten hinterher an ihrer Rinde erkannt werden. Im Winter ist dies eine nützliche Hilfe beim Erkennen der Bäume.

WIE GEHT´S WEITER?
Die Rindenabdrücke können im Anschluss an eine BAUMBEGEGNUNG durchgeführt werden. Die fertigen Abdrücke eignen sich zur Verwendung in einem BAUMSTECKBRIEF.

VARIATIONEN UND ERWEITERUNGEN
Mit dieser Mal-Technik können auch andere Oberflächen und Strukturen, z.B. der Querschnitt eines frisch gefällten Baumes oder Steine, abgebildet werden. Wenn der Reiz des Experimentierens einmal bei den Kindern geweckt ist, macht es auch Spaß, gegenseitig zu raten, welcher Untergrund gewählt wurde.